Willkommen auf der Website der Gemeinde Arth



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
  • Schriftgrösse:
  • A-
  • |
  • A
  • |
  • A+

Neuigkeiten

Druck VersionPDF

Erfolgskontrolle der Schutzzone entlang dem Depotweg, Goldau

Floristische Erfolgskontrolle

In der Gemeinde Arth gibt es eine Vielzahl an wertvollen Naturschutzzonen. Ihre oft blütenreiche Erscheinung prägt das Landschaftsbild und bietet interessierten Beobachtern eine Fülle an Tier- und Pflanzenarten. Eine solche Naturschutzzone (Trockenstandort T) befindet sich zwischen dem Depotweg und dem Natur-und Tierpark Goldau. Es handelt sich um einen sehr steilen, südexponierten Wiesensaum, welcher im Süden durch eine Trockensteinmauer und im Norden durch einen buchtigen und stufigen Waldrand begrenzt ist.

Damit die Fläche in den nächsten Jahrzehnten erhalten bleibt, ist eine jährliche Schnittnutzung zwingend notwendig, ansonsten würde sich innert kürzester Zeit wieder eine Waldfläche bilden. Nach sechs Jahren fachgerechter Pflege durch den Natur- und Tierpark Goldau gedeihen auf dieser Fläche erfreulicherweise bereits gegen 90 verschiedene Pflanzenarten, darunter auch seltene Orchideen. Dieser Trockenstandort ist aber nicht nur für das Auge eine Pracht, durch das zeitlich weit gefächerte Blütenangebot bietet der Standort insbesondere der heimischen Insektenwelt eine wertvolle Nektarquelle. Wer Glück hat, kann auch eine Eidechse beim Sonnenbaden entdecken.

Der Gemeinde Arth ist es ein Anliegen solche strukturreiche Flächen zu erhalten und sachgerecht zu pflegen, dazu zählt auch die Bekämpfung von invasiven Neophyten.

Gemeinderat Arth

Dokument Bericht_Erfolgskontrolle_Schutzzone_T9.pdf (pdf, 537.7 kB)


Datum der Neuigkeit 23. März 2017