Willkommen auf der Website der Gemeinde Arth



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
  • Schriftgrösse:
  • A-
  • |
  • A
  • |
  • A+

Neuigkeiten

Druck VersionPDF

Entwicklung Arth-Goldau: Gestaltung für neuen Bahnhofplatz ausgearbeitet, Nutzungsplanänderung liegt auf

Weiterführende Informationen http://www.arth.ch/projekte

Die Umsetzung der gemeinderätlichen Strategie zur Aufwertung des Bahnhofsgebiets läuft weiterhin auf vollen Touren. Jetzt liegt das Vorprojekt zur Gestaltung des neuen Bahnhofplatzes vor. Und ab morgen, 26. Oktober 2018, läuft zudem die öffentliche Planauflage einer leichten Zonenplanpassung. Absicht ist, die Aufwertung des Bahnhofplatzes gleichzeitig mit dem im Juni 2019 startenden Umbau der nördlichen SBB-Perrons durchzuführen; dies mit dem Ziel, den neu gestalteten Bahnhofplatz mit der NEAT-Volleröffnung im Dezember 2020 in Betrieb zu nehmen.

Die vom Gemeinderat beauftragte Arbeitsgemeinschaft «Goldau +» hat in den vergangenen Monaten das Vor­projekt für den neuen Bahnhofplatz erarbeitet: Die Planer erfüllen dabei die Vorgaben des Zukunftsbilds (Tiefgarage mit ca. 60 Kurzzeit-Parkplätzen, fünf behindertentaugliche Gelenkbushaltekanten, attraktive Platzgestaltung). Sie schlagen hierzu eine einfache und klare Gestaltung vor. So setzen sie beispielsweise mit einzelnen Baumgruppen und Sitzgelegen­heiten grüne Akzente auf dem künftigen Platz. Hier können sich Menschen erholen und begegnen. Für die verschiedenen Einrichtungen und Infrastrukturen sollen Materialien verwendet werden, die für die Region Arth / Goldau typisch sind: So sollen die vier bis fünf Busperron-Dächer und der neue Kiosk eine feuerverzinkte Stahlkonstruktion haben, und ausgewählte Platzflächen eine nagelfluhartige Erscheinung aufweisen.

Ab 26. Oktober bis 26. November 2018, läuft die öffentliche Planauflage einer geringfügigen Anpassung von Zonenplan und Baureglement. Konkret soll sich neu die gesamte Bahnhofplatz-Parzelle in der «Zone für öffentliche Bauten und Anlagen» befinden. Bis jetzt sind die Parkplätze entlang der Bahnhofstrasse (zwischen Bahnhofplatz und Kreisel) der Kernzone zugeordnet. Diese 999m2 sollen nun von der Kernzone in die "Zone für öffentliche Bauten und Anlagen" umgezont werden. Damit ein künftiger Post-Pavillon direkt am Bahnhofplatz realisiert werden kann, werden dafür Baulinien vorgesehen. Des Weiteren möchte der Gemeinderat 48m2 vom jetzigen "übrigen Gemeindegebiet" in die Kernzone umzonen.

Parallel dazu wird bis Januar 2019 nun das Bauprojekt mit dem dazugehörigen Kostenvoranschlag ausgearbeitet, so dass die Gemeindeversammlung und Urnenabstimmung über den Baukredit und die Zonenplanänderung voraussichtlich im April/Mai 2019 stattfinden kann.

Auch die Planungsarbeiten auf der Bahnhof-Südseite schreiten zügig voran: Die Bauprojektierung der neuen Groberschliessung «Schuttweg» ist in Gang. Und für die Anbindung an die Gotthardstrasse wird derzeit zusätzlich eine Alternative ausgearbeitet. Mit den Grundeigentümern der Bahnhof Süd-Areale laufen Verhandlungen über die Mehrwertabgabe und weitere Aspekte. Und bis Ende November sollte auch die kantonale Vorprüfung der dafür notwendigen Zonenplan-, Baureglement- und Erschliessungsplan-Änderungen abgeschlossen sein.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

«Zukunft Arth-Goldau – Raum für Entwicklung»

Der Gemeinderat von Arth hat die Bevölkerung und interessierte Kreise bereits mehrfach und via verschiedene Kanäle (z.B. Info-Flyer für alle Haushalte, Info-Plakate an zentralen Orten, Sprechstunden etc.) über seine Strategie für das Bahnhofs­gebiet Arth-Goldau informiert: Er will dieses Gebiet zu einem lebenswerten Begegnungsort mit modernen Arbeitsplätzen, interessantem Tourismus- und Bildungs­angebot sowie mit attraktivem Wohnraum aufwerten. Der Bahnhofplatz als Verkehrs­drehscheibe und Visiten­karte soll dabei neu gestaltet werden, eine neue Strasse zum Gebiet Bahnhof-Süd soll den Verkehr aufnehmen und die umliegenden Quartiere damit entlasten. Die Projektierung konkreter Umsetzungsmassnahmen ist seit Mitte 2017 in Gang.
 


Bahnhofplatz
 

Datum der Neuigkeit 24. Okt. 2018