http://www.arth.ch/de/aktuelles/aktuellesinformationen/?action=showinfo&info_id=641771
18.04.2019 23:39:26


Baustart im ehemaligen Altersheim Hofmatt

Mit dem Baustart am 28. Januar 2019 wurde die über mehrere Jahre dauernde Suche und Planung der Umnutzung des ehemaligen Altersheim Hofmatt zur Realität. Eine erste Arbeitsgruppensitzung vom 1. April 2014 stand am Anfang dieses nicht einfachen Findungsprozesses. Verschiedenste Lösungsansätze wie Nutzung für die Gemeindeverwaltung, Spitexbetrieb, Kinderhort, Tagesstrukturen oder Büros für externe Betriebe wurden untersucht. Zur Umsetzung kommt nun die schulische Nutzung im Erdgeschoss (Kindergarten, Tagesstrukturen, Mittagstisch) und die Realisierung von 18 Alterswohnungen in den drei Obergeschossen.

Über die vergangenen Jahre waren im Vorfeld dieser Umnutzung verschiedenste Schritte nötig. Nach der Vorstellung der Botschaft für den Planungskredit an der Gemeindeversammlung vom 11. Dezember 2014 und der positiv verlaufenen Abstimmung vom 8. März 2015 konnte im Rahmen eines Präqualifikationsverfahrens der Planer bestimmt werden. Das beauftragte Architekturbüro Marty Architektur AG, Schwyz, begann in der Folge mit der Erarbeitung der Grundlagen für den Verpflichtungskredit. Am 25. April 2018 konnte die Botschaft für den Verpflichtungskredit von Fr. 9'245'500.00 an der Gemeindeversammlung vorgestellt werden. Anlässlich der Abstimmung vom 10. Juni 2018 wurde dieser Kredit vom Stimmvolk genehmigt. Die Einreichung der Baueingabe am 23. Juli 2018 und Erteilung der Baubewilligung am 24. September 2018 bilden die Grundlage für den nun erfolgten Baustart.

Der Gemeinderat ist überzeugt, dass mit diesem Bauvorhaben ein Mehrwert für Schüler und Senioren wie auch für das Ortsbild in Arth geschaffen wird. Dieses denkmalgeschützte Generationenhaus soll zu einem Begegnungsort für Jung und Alt werden.

Foto: Von links nach rechts: Ruedi Beeler (Gemeindepräsident) Jonas Keiser und Ivan Marty (Marty Architektur AG), Rudolf Hodel (Abteilungsleiter Infrastruktur-Umwelt-Sicherheit) und Martin Inderbitzin (Gemeinderat Ressort Infrastruktur-Werke)


Baustart
 

Datum der Neuigkeit 30. Jan. 2019
  zur Übersicht