Willkommen auf der Website der Gemeinde Arth



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
  • Schriftgrösse:
  • A-
  • |
  • A
  • |
  • A+

Neuigkeiten

Druck VersionPDF

Resultate Abstimmungen vom 19. Mai 2019 und Dank des Gemeinderates

Weiterführende Informationen http://www.arth.ch/abstimmungen

Ja zum Bahnhofplatz - Gemeindeabstimmungen vom 19. Mai

Am 19. Mai 2019 haben die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger der Gemeinde Arth über zwei Gemeindevorlagen abgestimmt. Die Stimmenden haben zu beiden Vorlagen "Ja" gesagt.

  • Projekt "Zukunft Arth-Goldau", Teilnutzungsplanung Bahnhofplatz, Goldau
  • Projekt "Zukunft Arth-Goldau", Gewährung eines Verpflichtungskredits von Fr. 17'700'000.00 für die Neugestaltung des Bahnhofplatzes in Goldau

 

Der Gemeinderat dankt der Bevölkerung für das entgegengebrachte Vertrauen. Der Dank geht aber auch an die politischen Parteien und die vielen positiven Kräfte, welche im Vorfeld der Abstimmung mit Überzeugung für die Neugestaltung des Bahnhofplatzes Goldau eingestanden sind.
 

Teilnutzungsplanung Bahnhofplatz, Goldau
Mit dem "Ja" werden geringfügige Anpassung im Zonenplan und Baureglement der Gemeinde Arth in die Wege geleitet. Sie ermöglichen die künftige Nutzung und insbesondere auch, dass die geplante Aufwertung des Bahnhofplatzes nach den baureglementarischen Bestimmungen der Zone für öffentliche Bauten und Anlagen erstellt werden kann. Zudem wird die Voraussetzung geschaffen, dass das neue Poststellen-Gebäude auf dem Bovesta AG Areal direkt angrenzend an den Bahnhofplatz realisiert werden kann.

 

Verpflichtungskredit von Fr. 17'700'000.00 für die Neugestaltung des Bahnhofplatzes in Goldau
Mit der NEAT-Volleröffnung per Ende 2020 erlangt der Bahnhof Arth-Goldau eine noch grössere Bedeutung als Umsteigepunkt auf der Nord-Süd-Achse, sowohl für den Regionalverkehr als auch für das neue ÖV-Buslinienkonzept "Talkessel Schwyz 2021". Die Dorfschaften Arth, Oberarth und Goldau profitieren neu von vier Busverbindungen pro Stunde und Richtung. Mit der Neukonzeptionierung und Neugestaltung verbessern sich die Aufenthaltsqualität und die Übersichtlichkeit auf dem Bahnhofplatz deutlich.

Bereits in der Mitwirkung zur vorhergegangenen Entwicklungsstrategie hat sich ein breiter Kreis aus der Bevölkerung aktiv beteiligt. Die Stimmberechtigten der Gemeinde Arth haben am heutigen Abstimmungssonntag bestätigt, dass sie die sich ergebende Chance packen wollen.

Das Konzept der Planungsbüros "ARGE Goldau+" für die Neugestaltung des Bahnhofplatzes und den Bau einer darunterliegenden Tiefgarage hat überzeugt. Die Planungsarbeiten sind inzwischen weit fortgeschritten. Das Ziel, die Bauarbeiten im Zeitpunkt der NEAT-Volleröffnung Ende 2020 abschliessen zu können, setzt einen sehr engen Zeitrahmen voraus. Verschiedene Vorarbeiten für notwendige Provisorien und den Baustart sind daher bereits angelaufen. Ohne diese wäre ein Baubeginn im Herbst 2019 nicht realistisch. Die verschiedenen Bewilligungsverfahren werden sofort mit "Hochdruck" eingeleitet. Gleichzeitig soll noch im Juni die Eigentumsübertragung des Postgebäudes erfolgen, und mit den Mietern eine möglichst einvernehmliche Lösung zu dessen rechtzeitiger Räumung gefunden werden.

Das Projekt "Zukunft Arth-Goldau" ist an einem bedeutsamen Meilenstein angelangt. Der Gemeinderat wird aber weiterhin stark gefordert sein. Im Massnahmenplan sind weitere Grossprojekte wie die Arealentwicklungen auf der Bahnhof Südseite und die neue Groberschliessungsstrasse vorgesehen.

 


Dokument ResultateAbstimmung_19_05_2019.pdf (pdf, 169.2 kB)


Datum der Neuigkeit 19. Mai 2019