Willkommen auf der Website der Gemeinde Arth



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
  • Schriftgrösse:
  • A-
  • |
  • A
  • |
  • A+

Neuigkeiten

Druck VersionPDF

18ni-Träff - eine der wohl unterhaltsamsten Jungbürgerfeiern

Am Freitag, 20. Oktober 2023, durften fast 50 junge Erwachsene in der Horseshoe Braui auf ihre Volljährigkeit anstossen

Der diesjährige 18ni-Träff der Gemeinde Arth stand ganz im Zeichen der Selbstgestaltung durch die anwesenden jungen Erwachsenen. Hauptprogrammpunkt waren zwei Blöcke mit Auftritten des Theatervereins Avantt. Unter der Leitung der in der Gemeinde Arth aufgewachsenen Jacqueline Beutler führten Megi Togan, Eliane Lumpert, Petra Zurfluh und Beutler selbst ihr Improvisationstheater auf. In diesem werden vorgegebene Szenen durch Inputs aus dem Publikum ergänzt und dadurch nahezu frei gestaltet.

Der erste Theaterblock knüpfte an die Begrüssung durch Stefano Sommaruga an und sorgte bereits für animiertes Mitwirken der jungen Erwachsenen sowie für einige Lacher. In seiner Begrüssungsrede griff Gemeinderat Sommaruga vor allem den zum Zeitpunkt des Anlasses noch anstehenden Wahlsonntag an. Der Leiter des Ressorts Freizeit wies darauf hin, dass mit der Volljährigkeit für Bürgerinnen und Bürger nebst Pflichten auch gewisse Rechte wahrgenommen werden dürfen. Eines davon sei die Möglichkeit frei abzustimmen, was ein wichtiger Eckpfeiler in unserer Demokratie darstelle, so Sommaruga und animierte damit die Schweizer Anwesenden, ihr Abstimmungsrecht wahrzunehmen. 

 

Schwungvoller „zweiter Akt“

Nach der Begrüssungszeremonie und dem ersten Theaterblock durften die Anwesenden ein köstliches Abendessen geniessen. Entweder gab es den Brauiburger mit Pommes oder ein Thai-Curry als Vegi-Variante. Danach folgte der zweite Theater-Block und dieser hatte es in sich. Das Eis zwischen den Anwesenden und der Theatergruppe war definitiv gebrochen und mit witzigen Inputs aus dem Publikum wurde die Aufführung zu grossartiger Unterhaltung für alle Anwesenden.

Vor allem das Stück „Diashow“ stahl wortwörtlich an diesem Abend die Show: Zwei junge Erwachsene wurden auf die Bühne gebeten, das Publikum musste jeweils für fünf Sekunden die Augen schliessen und einer Geschichte zuhören. Beim Öffnen der Augen sah man dann jeweils die zwei jungen Erwachsenen, welche sich mit Eliane Lumpert und Petra Zurfluh zusammen in eine stillstehende Pose warfen. Beim grossen Gelächter aus der Menge gelang es vor allem den Laien kaum, lange stehen zu bleiben ohne eine Miene zu verziehen. Das Ende des Theaters war auch gleichbedeutend mit dem Ende des offiziellen Teils einer gelungenen Feier. Die jungen Erwachsenen bekamen einen Gutschein für die Horseshoe-Lokalitäten und die meisten nutzten die tolle Stimmung, lösten diesen für das eine oder andere Getränk ein und verlängerten so ihren Abend als volljährige Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinde Arth.


Dokument Impressionen der Feier (pdf, 589.7 kB)


Datum der Neuigkeit 25. Okt. 2023