https://www.arth.ch/de/vereine/bergsturzspur/?action=showobject&object_id=8842
25.05.2024 16:04:51



B 6 Goldau

Parkstrasse
Beschreibung
Der Siedlungsname leitet sich vom Keltischen „golet“ (Schutt) her. Die ersten Siedler müssen also schon Bergfalltrümmer vorgefunden haben.
Durch die Bahnhofunterführung gelangt man zur belebten Parkstrasse. Das alte Dorf Goldau befand sich ungefähr 300 Meter südlich, bevor es 1806 unter 30 Meter hohen Schuttmassen verschwand. Informationen zum Bergsturz und zur nachfolgenden Entwicklung Goldaus bietet das Bergsturzmuseum beim Tierparkeingang.
Nun überquert man die Parkstrasse, folgt der Rossbergstrasse und überschreitet die verkehrsreiche Bergstrasse. Man erreicht die Wohnquartiere am Fusse des Rossbergs. Hier beginnt der Weg anzusteigen.

zur Übersicht